Tradition als Auswandererhafen

Mehr als sieben Millionen Menschen wanderten über Bremerhaven seit seiner Gründung im Jahre 1827 nach Nordamerika aus. Im Jahre 1890 wurde die erste Kreuzfahrt in Deutschland von Bremerhaven aus durchgeführt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Bremerhaven der wichtigste Nachschubhafen des amerikanischen Militärs in Europa sowie Anlaufhafen für die "United States" und "America" und die Schiffe des Norddeutschen Lloyds. In den 60er Jahren stieg Bremerhaven zum wichtigsten Kreuzfahrthafen Deutschlands auf.